Liebe BesucherInnen

Wir haben die Webseite des Kunsthauses Dosse Park in DE 16909 Wittstock/Dosse vom Netz genommen.

Warum?

Wir sind als Kunsthaus eine Manufaktur von Lebensfreude. Unsere Künstler kreieren und modellieren, realisieren oder produzieren Ideen und anschließend stellen sie sie aus und/oder verkaufen sie weltweit. Bildhauer, Feinmaler, Filmemacher, Drehbuchautoren, Installationskünstler, Illustratoren, Tänzer halten sich in den Gebäuden des Kunsthauses auf. Symbol unseres Schaffens ist unsere Libelle, die auch als Botschafterin der Stadt Wittstock/Dosse agiert. Eine Libelle, deren größtes Modell bis zu 4 Meter Spannweite groß und fast 40 kg schwer ist; die gleichwohl auf einer Auflagefläche von nur 4 Quadratmillimeter unbefestigt aufliegt.
Sie verkörpert, was sich alle Dosse Park'ler wünschen:
Die Leichtigkeit des Seins!

 
Umso mehr hat uns die EU-weite, seit dem 25.05.2018 geltende Datenschutzgesetzgebung (kurz: DSGVO), getroffen. Die Zeit der fast kostenfrei zu führenden Webseiten ist leider wohl vorbei. Natürlich übertreiben wir jetzt, wenn wir sagen: Wir haben schon bisher 30% unserer Gehirnkapazitäten für rechtliche, steuerrechtliche, vertragsrechtliche und grundstücksbezogene Pflichten aufwenden müssen. Mit der DSGVO kommt ein weiterer großer Pflichtteil hinzu und nicht nur der Arbeitsaufwand, sondern auch die dabei und dafür entstehenden Kosten sind nicht unerheblich.

Das neue Recht schreibt für das Betreiben einer Webseite vor:
● Dokumentationspflicht - Anlegen eines "Verzeichnis der Verarbeitungsschritte" aller Daten Dritter.

● Unterzeichnung von "Auftragsdatenverarbeitungsverträgen" mit denjenigen, die sich der Daten unserer Webseite bemächtigen, hier also insbesondere der Hosting Dienstleister und Google Analytics. Daten Dritter beim Besuch unserer Webseite www.dossepark.de fallen zum Beispiel schon an, da die IP Adresse des Besuchers und sein Bewegungsverhalten auf unserer Webseite erfasst und gespeichert werden. Diese Daten unterliegen ohne Wenn und Aber nun dem Datenschutz und dürfen ohne Einwilligung des Betroffenen a) nicht erfasst und b) nicht weitergegeben werden. Die DSGVO trat am 25.05.2016 in Kraft und nach zweijähriger Übergangszeit ist sie nun ab 25.05.2018 mit voller Härte anzuwenden.

● "Einwilligung Double-Opt-In" von jedem Besucher der Webseite einholen.

● Die "Gewährleistung der Betroffenenrechte" (Informationspflichten und insbesondere eine rechtskonforme Datenschutzerklärung) muss auf "First Level" einer jeden Webseite veröffentlicht werden.

● Löschungsregelungen für die erfassten Daten schaffen.

Die Sanktionen bei Nichteinhaltung dieser Regelungen sind gewaltig, nicht nur Strafbarkeit und hohe Geldstrafen bis zu 40 Mio EUR drohen, sondern nach $ 130 OWIG, § 93 (2) AktG, § 43 (2) GmbHG besteht auch eine unmittelbare Durchgriffshaltung auf die leitenden natürlichen Personen, die unseren Firmen vorstehen.

Klar, projektbezogene Webseiten werden wir immer benötigen. Aber dort können anfallende Kosten mit dort anfallenden Einnahmen verrechnet werden. Unser Kunsthaus hat jährlich die Mühe, seine Kosten im sechsstelligen Bereich zu decken; da müssen wir uns für eine Webseite, die allenfalls eine Repräsentanzfunktion innehat, nicht noch zusätzliche Kosten im vier- oder gar fünfstelligen Bereich nur für die DSGVO ans Bein binden.

Daher haben wir sie abgeschaltet - bis auf diese Infoseite.

Mit freundlichem Gruß

Kunsthaus Dosse Park
An den Dossewiesen 1-3 (Tor 1 und 2), 16909 Wittstock/Dosse
Rosa-Luxemburg-Str. 38-40 (Tor 7), 16909 Wittstock/Dosse

Emailadresse: info@dossepark.de